Menü

Vorbereitungen sind wichtig

In der zweiten Folge widmen wir uns ausführlich unserer Männergrippe und vor allem um die Vorbereitungen auf ein Boudoir-Fotoshooting.

Ideen sammeln auf Pinterest

Wir sprechen über das Sammeln von Ideen mit Pinterest, die Vorfreude auf ein Boudoir-Shooting und über das weltallerbeste Make-up! Es gibt reichlich Tipps für Frauen, die sich einmal fotografieren lassen möchten und auch für Wiederholungstäterinnen.

Was soll ich mitbringen?

Im Podcast sprechen wir über mögliche Kleidung. Wichtig dabei ist immer, dass Du dich in deinen Sachen wohl fühlst!

  • Dessous – zwei oder drei Outfits reichen meist völlig aus. Einfarbig weiß und schwarz sind Klassiker, die immer gehen.
  • Body – mit Spitzen oder ganz einfach. Er kaschiert bei den Problemzonen und setzt dich schön in Szene.
  • Top – Ein Tanktop oder ein schönes Damen-Unterhemd betonen die Figur.
  • Bluse oder Hemd – Das Hemd vom Freund oder Mann machen sich toll auf sinnlichen Fotos. Ebenso eine
  • Strickjacke – Ja, richtig gelesen. Eine Strickjacke mit groben Maschen ist prima!
  • Accessoires – Bänder, Tücher, Gürtel, Hüte, Schleifen, Schals, Ketten, Ringe, persönliche Dinge.
  • Schuhe – Lieblingsschuhe, High Heels, Stöckelschuhe, Dockers oder Chucks. Was immer geht, sind ein paar schwarze Pumps.
  • Strümpfe – halterlose Strümpfe machen sich sehr gut auf Boudoir-Fotos. Ebenso Strümpfe mit Strapse.
  • Einkauf – oft haben die gängigen Händler oder natürlich – noch viel besser – richtige Dessous-Läden eine tolle Auswahl an guten und doch recht günstigen Outfits. Probier es doch einfach mal aus! Außerdem steigert der Einkauf die Vorfreude auf das Shooting.
  • Basics zum Auffrischen des Makeups, falls keine Visagistin mit dabei ist. Lippenbalsam, Haarbürste, Haarspray, Bodylotion, Puder (ggf. farblos)

für Modelle und Fotografen

Die Folge ist auch für Fotografen interessant, trotzdem sprechen wir in Folge drei dann explizit über die Vorbereitungen für die Fotografen.

Boris und Raphael

zu