Menü

Mein Name ist Boris Mehl, ich bin Fotograf und versuche hier im Boudoirpodcast der Frage nachzugehen, was ein (Boudoir-)foto richtig gut macht. Aber auch Andere Fragen rund um das Thema Fotografie werden behandelt. 

Zu Gast: Nina Herzog

Heute ist Nina Herzog bei mir zu Gast. Nina ist seit 2013 hauptberufliche Boudoirfotografin und plaudert aus dem Nähkästchen. Warum Boudoirfotografie, was war der Auslöser? Sind alle Frauen hübsch? Wer ist die Zielgruppe für Boudoirfotos? Was machen die Fotos mit den Frauen?
Außerdem sprechen wir noch über das Brachenbuch der Boudoirfotorafie und das Körperliebe-Projekt von Nina. Es gibt viel spannendes zu erfahren und jetzt viel Freude mit unserem Gespräch.

Warum Boudoir Fotografie?

Ninas Hauptaugenmerk in der Fotografie liegt auf Boudoir. Jede Frau sollte einmal ein solches Erlebnis haben, um sich mal wieder vor Augen zu führen wie schön sie ist.

Wir sprechen darüber, was sein Boudoirfotoshooting mit den Frauen macht. Es sorgt ganz oft für neues Selbstvertrauen und zeigt den fotografierten Frauen: Du bist hübsch, so wie du bist!

Ganz deutlich wird das bei ihrem Körperliebe Projekt, aber auch in all ihren anderen wunderschönen Fotos.

Projekt Körperliebe von Nina Herzog

Das Branchenbuch der Boudoirfotografie

Das Thema Boudoir ist im deutschsprachigen Raum noch immer eine Nische. Oftmals nur von Hochzeitsfotografen angeboten, ist es für Frauen nicht immer einfach, den oder die richtige Fotografen/ Fotografin und andere Dienstleister zu finden. Nina hat sich zur Aufgabe gemacht mit Loveliness of Boudoir – oder kurz LoB – wundervolle Frauen und ebenso wunderbare Dienstleister zusammenzubringen und ganzheitlich für Inspiration zu sorgen.

Links:
https://lovelinessofboudoir.de

https://www.instagram.com/lovelinessofboudoir

— 
Boudoirpodcast
Der Podcast zur Boudoirfotografie
von Boris Mehl

Der Host:
Boris Mehl
https://boudoirfotograf.de
info@borismehl.de
0176 24335371

zu