Menü

Der Boudoir Podcast von Boris Mehl

Der Begriff Boudoir kommt aus dem Französischen und bezeichnet den Rückzugsraum der Damen im 17. und 18. Jahrhundert. In diesem Zimmer sind die Frauen ungestört, was hier passiert, bleibt auch dort und kommt nicht an die Öffentlichkeit. 

Der abgeschlossene Raum erzeugt einen Wohlfühlbereich. Hier entstehen ausgelassene und sinnliche Bilder von Frauen, früher noch gemalt, später dann als Fotografien. 

Im Boudoirpodcast dreht es sich um dieses Genre der Fotografie, aber noch mehr. Es geht nicht nur um die Fotos, sondern um den Weg dorthin. Was gehört alles dazu, um die Stimmung in den Bildern zu erzeugen?

Dieser und noch vielen weiteren Fragen will ich hier im Podcast nachgehen und mir dazu regelmäßig interessante Gäste einladen.

Was gehört alles dazu, um die Stimmung auf den Bildern zu erzeugen?
„Keiner von uns kommt lebend hier raus. Also hört auf euch wie ein Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen. Spaziert in der Sonne. Springt ins Meer. Sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern. Seid freundlich. Seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.“
Sir Anthony Hopkins
Boris Mehl
zu